Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Bewerbung mittels Ghostwriter
Foto: Brian Jackson/Fotolia.com
Neuer Job

Bewerbung vom Ghostwriter

Teil 2: Perfektes Eigenmarketing

Ein Designer entwickelt dann noch das optische Konzept der Bewerbung. So kommen auch zurückhaltende Typen zum perfekten Eigenmarketing.

Diesen Dienst nehmen gerade Fach- und Führungskräfte gerne in Anspruch, wie Bilal Zafar, Gründer und CEO des Start-ups richtiggutbewerben.de sagt. Das Gros der Kunden kommt aus dem kaufmännischen und dem betriebswirtschaftlichen Bereich, außerdem sind viele Ärzte und Ingenieure darunter. "Wir haben aber auch schon eine Bewerbung für eine Astronautin verfasst, die sich beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln beworben hat."

Der Anteil an Berufseinsteigern und Studenten unter den Kunden liegt bei unter fünf Prozent. "Studenten haben nicht das Geld, sich eine Bewerbung schreiben zu lassen, und glauben zu wissen, wie es geht", sagt der Chef der Ghostwriter.

Führungskräfte haben keine Lust auf den Bewerbungszirkus

Die Motivation der High Potentials, einen Ghostwriter zu beauftragen, lässt sich einfach beschreiben: "Ärzte und Assistenzärzte haben keine Zeit und Ingenieure schreiben nicht gerne", sagt Zafar. Seiner Erfahrung nach haben besonders Manager keine Lust, sich neben ihrem Job mit dem ganz normalen Bewerberwahnsinn auseinanderzusetzen. "Die Hauptmotivation unserer Kunden ist Zeitersparnis", sagt er.

Der zweite Grund, sich von einem Ghostwriter die Bewerbung schreiben zu lassen, sei, dass viele Bewerber nicht mehr up to date seien: Schreibt man heute noch "Mit freundlichen Grüßen"? Oder reicht "Beste Grüße"?

Der dritte Grund sind Sprachkenntnisse. Mündlich seien die Bewerber fit, aber die schriftliche Bewerbung für eine Stelle in einem internationalen Konzern lassen viele lieber nochmal von Profis checken.


» Eine echte Empfehlung für seriöse Bewerbungsberatung ist der Bewerbungscheck von karriere.de 

Routine im Schreiben von Bewerbungen hat ohnehin niemand. Mit der Reife hat das nichts zu tun. Wer seine letzte Bewerbung vor 20 Jahren auf Büttenpapier gedruckt hat, ist oft genauso unsicher wie ein Berufseinsteiger. Im klassischen Sinne nötig haben es die wenigsten Kunden, sich bei der Bewerbung helfen zu lassen, wie er sagt. "Die meisten unserer Kunden sind richtig gut qualifiziert, können sich schriftlich aber nicht gut darstellen. Wenn man da an ein paar Stellschrauben dreht, reicht das meistens schon."

Quatsch und falsche Fotos

Dann gebe es aber auch ganz andere Fälle, wie Zafar erzählt: Entweder seien die Unterlagen in Ordnung, aber das Foto eine Katastrophe – tiefer Ausschnitt, Instagram-Bilder mit zahlreichen Filtern oder gleich ein Selfie - oder es stehe schlicht Quatsch in der Bewerbung. Eine Kandidatin habe als Fähigkeiten aufgelistet, Pferde, Hunde und Katzen zu besitzen. Wenn man sich nicht als Tierarzt oder Tierpfleger bewerben möchte, ist diese Information jedoch schlicht überflüssig

 

Karriere | Service

Gehälter