Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

karriere.de Archiv für 21. November 2014

Jahrgänge

Monate


Gefundene Artikel: 7


    Artikel

    Textildesigner/in

    vom 21.11.2014, Gehaltscheck


    Brutto-Einstiegsgehalt:
           Brutto-Gehalt nach 5 Jahren Berufstätigkeit: 

     2.400 € / Monat*
     28.800 € / Jahr
    *) letzte Gehaltszahlen von 2011

                 

     2.900 € / Monat*
     34.800 € / Jahr

    mehr

    Artikel

    Schlanke Frauen verdienen mehr

    vom 21.11.2014, Karriere

    Immer mehr Menschen sind zu dick. Vor allem für übergewichtige Frauen bedeutet das Gehaltseinbußen. Woran liegt das?mehr

    Artikel

    Schiffstechniker/in | Schiffsbauer/in

    vom 21.11.2014, Gehaltscheck


    Brutto-Einstiegsgehalt:
           Brutto-Gehalt nach 5 Jahren Berufstätigkeit: 

     4.070 € / Monat*
     48.840 € / Jahr
    *) letzte Gehaltszahlen von 2011

                 

     5.100 € / Monat*
     61.200 € / Jahr

    mehr

    Artikel

    Grafik/Designer/in

    vom 21.11.2014, Gehaltscheck


    Brutto-Einstiegsgehalt:
           Brutto-Gehalt nach 5 Jahren Berufstätigkeit: 

     2.750 € / Monat*
     33.000 € / Jahr
    *) letzte Gehaltszahlen von 2011

                 

     3.700 € / Monat*
     44.400 € / Jahr

    mehr

    Artikel

    Wer hat das Geld-Gen?

    vom 21.11.2014, Karriere

    Kinder und Erwachsene zum Sparen zu erziehen, kann vergebliche Liebesmüh sein. Denn eine neue Studie resümiert: Die Gene beeinflussen den Umgang mit Geld.mehr

    Artikel

    Sozialpädagoge/in

    vom 21.11.2014, Gehaltscheck


    Brutto-Einstiegsgehalt:
           Brutto-Gehalt nach 5 Jahren Berufstätigkeit: 

     2.981 € / Monat*
     35.772 € / Jahr
    *) letzte Gehaltszahlen von 2011

                 

     3.249 € / Monat*
     38.988 € / Jahr

    mehr

    Artikel

    Social Media macht gefühlt unproduktiv

    vom 21.11.2014, Karriere

    Die Auswirkung der sozialen Medien auf die Arbeit ist noch kaum erforscht. Doch jetzt zeigt eine Studie: Die Nutzer selbst fürchten, dass sie dank Facebook weniger leisten.mehr