Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Ein Tag im Leben...
Foto: Gerd Altmann/Pixelio.de
So gehen Studium und Lehre heute

Sagt mal, was macht Ihr da eigentlich?

Ulrike Heitze, Handelsblatt Karriere Abi
Die meisten Abiturienten haben keine genaue Vorstellung davon, was man den lieben langen Tag an einer Uni oder in einem Unternehmen so treibt. Wir haben eine Auszubildende und einen Studenten gebeten, uns mal zwei Tage mit durch ihren Alltag zu nehmen.
Jessica Tews ist 19 Jahre alt, wohnt in der Nähe von Lemgo und steckt mitten im ersten Lehrjahr. Sie macht eine Ausbildung zur IT-Systemkauffrau bei Phoenix Contact, einem Unternehmen für Elektrotechnik und Automation in Blomberg, in der Nähe von Paderborn.


Tag eins aus ihrem Azubi-Alltag:

6.30 Uhr
Arbeitsbeginn! Bin für ein halbes Jahr in der Ausbildungswerkstatt. Technik-Basics lernen. Hier geht es früh los. Zum Glück ist das nicht in allen Abteilungen während meiner Lehre so.

6.40 Uhr
Was habe ich letzte Woche getan und gelernt? Trage meinen Ausbildungsnachweis ins System ein. Dann schnell noch Mails checken.
Jessica TewsFoto: privat7.00 Uhr
Alle Azubis zum IT-Systemkaufmann und zum Fachinformatiker ab in den Schulungsraum von Herrn Werneck. Heute lernen wir Grundlagen der Elektrotechnik. Bin gespannt!

7.30 Uhr
Die Komponenten eines PCs? Im Internet informieren und alles in einem Dokument zusammenstellen.

9.00 Uhr
Pause. Schinken-Käse-Croissant aus der Kantine. Hmm ?

9.15 Uhr
Wieder an die Arbeit. Grafikkarte, Festplatte, Prozessor... Steckt eine ganze Menge in so einem PC.

10.30 Uhr
Wir werfen unsere Infos zusammen. Herr Werneck erzählt dazu. Gut zu wissen. Hilft mir vielleicht auch gut in der Berufsschule weiter.

10.45 Uhr
Obwohl unsere Ausbildung "Kaufmann" heißt, besteht gut die Hälfte aus Technik. Finde ich gut – genau deshalb habe ich mich dafür entschieden. Nach der Lehre kann dann jeder schauen, ob er mehr selbst programmieren will oder eher ins Kaufmännische wie den Vertrieb geht.

11.30 Uhr
An den Schraubenzieher, los! Jeder darf jetzt selbst einen Rechner auseinanderbauen. Die meisten machen das offensichtlich nicht zum ersten Mal. – Nicht so wie ich ;-(

12.00 Uhr
Endlich Mittag. Trotz der großen Auswahl an Essen, fällt mir die Entscheidung leicht: Pommes ^_^

12.30 Uhr
Wir üben präsentieren: Jeder muss seine PC-Ergebnisse mit PowerPoint vorstellen. Ich weiß schon: Nicht mit den Armen fuchteln, laut und langsam sprechen.

14.45 Uhr
Der Lohn fürs zeitige Aufstehen: Der frühe Feierabend.

16.00 Uhr
Schnell was essen und dann zum Handballtraining.

20.00 Uhr
Morgen habe ich JBU. Steht für Junior Business Unit. Hier machen wir Azubis fast alles in Eigenregie. Ziemlich abwechslungsreich – und spaßig ^.^ Muss morgen eine Schulklasse durchs Unternehmen führen. Deshalb noch mal kurz die Firmenpräsentation angucken, damit alles sitzt ;)


Foto: Gerd Altmann/Shapes:dezignus.com / pixelio.de

Aktion "Chef zu gewinnen"