Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche
Fachkräfte für Personalabteilungen
Foto: DOC RABE Media/Fotolia.com
Jobsuche

Personaler, wo seid ihr?

Miriam Bax
Es ist offensichtlich: Unternehmen suchen Spezialisten aus dem Bereich Personal – angefangen beim Sachbearbeiter bis hin zum Personalleiter. In welcher Branche sie derzeit besonders gefragt sind, verrät der Karriere.de-Jobturbo – die Meta-Jobsuchmaschine, mit der das Angebot und die Nachfrage jederzeit dargestellt werden können.
Erst kürzlich fanden sich in Köln anlässlich der 'Zukunft Personal' über 15.000 Experten aus dem Bereich 'Human Resources' (HR) aus ganz Europa ein, um auf der Fachmesse das Personalmanagement im Wandel der Arbeitswelt zu diskutieren. Unter dem Motto 'arbeiten 4.0' ging es von Personalsoftware-Lösungen über Weiterbildung und Training bis hin zu Recruiting und betrieblichem Gesundheitsmanagement.

Und wie sieht es für Personalexperten eigentlich auf dem Stellenmarkt aus?

Die karriere.de Jobturbo-Statistik zählt für Jobsuchende oder Wechselwillige im Bereich Personalwesen in den vergangenen zwölf Monaten ein steigendes Angebot von rund zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Als Metasuchmaschine sammelt der Jobturbo die Stellenanzeigen der großen (Online-) Jobbörsen von Stepstone bis Monster als auch von kleinen Special-Interest-Portalen, aus Zeitungen und Karriereseiten der Top-Unternehmen.

Zu einem ähnlichen Ergebnis – einem Plus von neun Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode – kommt auch der Adecco Stellenindex, der die Stellenangebote aus 184 Printmedien und Online-Jobbörsen analysiert. 

Bedarf in Handel, Banken und in der Verwaltung

Besonders häufig suchten neben Personaldienstleistern Industrieunternehmen sowie Handel, Banken und Versicherungen nach Mitarbeitern im Personalwesen. Stark gewachsen ist außerdem der Bedarf an HR-Personal in der Verkehrsbranche und im Baugewerbe (29 bzw. 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). In der öffentlichen Verwaltung wurde ebenso verstärk gesucht (Plus 23 Prozent).

Chancen für Controller und Buchhalter

Gefragt sind neben Personalsachbearbeitern, Referenten und Consultants, die den Großteil der Vakanzen ausmachen, auch Experten im Controlling und in der Lohnbuchhaltung. Gerade im Personalcontrolling sind die Ausschreibungen im Juli und August deutlich nach oben geklettert (Vgl. Grafik). Insbesondere ist der Bedarf an Führungskräften im Personalwesen gewachsen. So zählt Adecco für leitendes Personal ein Plus von 14 Prozent.